Merkzettel

Keine Produkte auf dem Merkzettel

Größe
Farbe
EAN
Stk.
+
-
Merkzettel leeren Merkzettel drucken Anfrage stellen
Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Vielen Dank!
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Bitte füllen Sie alle Felder mit * korrekt aus.

* Pflichtfeld

Login

Melden Sie ein neues Konto an

Möchten Sie die Vorteile als Händler nutzen, registrieren Sie sich hier für weitere Informationen.

Konto erstellen
X

Produkte

Es konnten keine Produkte gefunden werden.

Suchergebnisse werden hier angezeigt.

News

Es konnten keine News gefunden werden.

Suchergebnisse werden hier angezeigt.

Gutes Design für draußen

Gartenmöbel sind in den Sommermonaten permanent im Einsatz. Sie müssen robust sein, gut aussehen und einen hohen Sitzkomfort bieten. Was gute Gartenmöbel ausmacht, erklären Roland Kann, Geschäftsführer der Beo-Garden AG, die mit der Marke „acamp“ Qualitätsmöbel für Garten und Terrasse bietet und sein Sohn Christian Kann, Leitung Einkauf bei der Beo-Garden AG.

Herr Kann, was macht für Sie ein gutes Gartenmöbel aus?

Roland Kann: Mir liegt besonders das Thema Haltbarkeit am Herzen: Gartenmöbel stehen häufig ganzjährig draußen und sind der Witterung ausgesetzt. Wir setzen deshalb ausschließlich auf hochwertige Materialien und Beschichtungen. Außerdem prüfen wir Produkte, bevor sie in den Handel kommen. Unsere Produkte erfüllen in puncto Belastbarkeit beispielsweise den höchsten Standard der europäischen Norm. Außerdem kommt eine Versiegelung zum Einsatz, die auch die Automobilindustrie zum Schutz gegen Rost und Ausbleichen verwendet. Kunden profitieren doppelt – durch die Langlebigkeit ihrer Gartenmöbel und eine einfache Pflege.

Welche Rolle spielt das Design?

Roland Kann: Eine große, denn die Optik entscheidet letztendlich über den Kauf. Neben einem zeitlosen Look berücksichtigen gute Produktdesigner immer funktionale Aspekte: Zum Beispiel sollten Gartenstühle bequem, stabil und stapelbar sein. Wenn Design und Funktion Hand in Hand gehen, entstehen Produkte wie unser Gartenstuhl „urban“: Er ist robust, verfügt aber gleichzeitig über eine filigrane Silhouette. Durch die gleiche Farbfamilie bei Gestell und Bezug wirkt er sehr elegant. Das hat 2015 auch die „Red Dot“-Jury überzeugt, die ihm einen Award verliehen hat.

Wie entstehen neue Ideen für Gartenmöbel?

Christian Kann: Vor allem durch den Kontakt zu unseren Kunden. Unser Vertrieb weiß, dass beispielsweise Familien und Gastronomen seit vielen Jahren auf eine hohe Haltbarkeit und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis Wert legen. Was sich allerdings laufend ändert, sind die Größe der Garnituren, die Farb- und Materialgebung. Kundengespräche, Messebesuche oder allgemeine Trends sind für uns wichtige Gradmesser.

Welche Highlights bietet die kommende Saison?

Christian Kann: Aluminium und Geflecht sind momentan voll im Trend, sogenannte Streckmetall-Möbel befinden sich eher auf dem Rückzug. Was bleibt, sind großzügige Lounge-Sets, die Garten und Terrasse zum Freiluft-Wohnzimmer machen. Dieser Trend entspricht durchaus einer gesellschaftlichen Entwicklung: Wir wollen die Natur in vollen Zügen genießen, Lounge-Möbel machen es möglich. Gerade hier zahlt sich eine hohe Qualität bei den Gestellen aus – Kissen und Auflagen lassen sich bei Bedarf in neuen Trendfarben nachkaufen.

Neuste Nachrichten

2024 ist das „Jahr der Gartenbank“

acamp feiert das „Must have“ unter...mehr

Nachhaltig im Trend

Die hochwertigen Gartenmöbel-Auflagen der Serie „Turin...mehr

Zweimal erste Wahl im Garten

Mehr als die Summe der Teile:...mehr

Zurück zu News »